Goldobjekte

„Was bleibt...“ - so lässt sich umschreiben, was Hamid Ghaffari interpretiert. Damit beschreit er einen uralten Weg neu, bleibt traditionsverhaftet und wird ein Revolutionär im besten Sinne. „Was bleibt...“, weil es zurückgelassen wurde: für die Nachwelt. Zurückgelassen, von der buchstäblichen Relevanz der Erinnerung.

Der sagenhafte König Midas und Hamid Ghaffari haben zumindest eines gemeinsam: Alles was er berührt hat, wird buchstäblich zu GOLD. Ganz gleich, was - ein gebrauchter Aschenbecher, ein Elchgebiss, eine gebrauchte Spachtel oder ein präparierter echter Amazonas Piranha oder der „GOLDPUNKT“ an Orten weltweit. Das Profane bildet sich im Heiligen ebenso ab, wie der Heilige im Profanen.

„Was bleibt...“ nicht als Nachlese, nicht als resignative Reminiszenz an scheinbar goldene Zeitalter, sondern bewusst und gegen den Trend optimistisch als Ressource für eine gesellschaftliche Entwicklung weitab jener fatalen „Illusion von Permanenz“.

Das Alles nicht ohne ein freches Augenzwinkern, nicht ohne jugendlichen Furor, nicht ohne ein solides Gespür für die Relevanz des Wieder- und Noch- Immer- Heiligen für gelingendes Leben - jetzt und in Zukunft.

„ALLES WIRD GOLD!“

Text: Andreas Brennecke (Auszug: Katalog- Das Heilige)

96b0e9cab5d5a7fc90c5bcbc3b4e0045.jpg 9f4e6733a55f985a6863d95b96141681.jpg 0eb7e0d2a7252d0ccf164ae895f99142.jpg a30bb4fa926b4d78dc2d3f906ab4ab61.jpg 89840506ea29a8f94b0a96599485d148.jpg f12ab75f77d62c4b0d61aabd98ac23d6.jpg dcfa8bac7b64bb84813b822bc0b6ace6.jpg e333466e23631c9904236f932b572275.jpg 43952a66ebf361400dec05825174ef64.jpg a4596bb051e8d0e7645bd7ff27faad21.jpg 0c09a3e1c329c229dc3c5b3c0dbaa124.jpg 9d99ff0fea906866c2c9cdec17ac1f89.jpg a255b11521bd3f06681dc07154f1fa90.jpg e357356cec6f62ce0ec261ea1fe8694e.jpg 883a679650631bd512594b36618ddd94.jpg
Deutsch English